0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Andrea Zrenner stellt in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt ab dem 25. Juni ihre Figurengruppe "Da Bleiben" aus.

"Mein Werk soll berühren, ohne Worte und einfach.
Direkt im Herzen
Licht machen in unserem Bewusstsein, in unserem Tun.
Ich bin nicht alleine
Da ist jemand, neben mir, mit festem Stand
Mit einer Umarmung, die mich stärkt und mir Hoffnung schenkt
Stumm, wenn Worte fehlen 
Trost und Zuversicht schenkend
Da geblieben"                           (Andrea Zrenner)

Ein emailliertes Auge Gottes in Nahaufnahme, Ausschnitt der Sonnenmonstranz von 1776

Besuchen Sie den Domschatz mit einer Experten-Führung unserer Reihe "Montags im Domschatz"
MEHR ALS GOLD UND SILBER

Wann? Am Montag, 27. Juni, um 15 Uhr

Entdecken Sie Kostbarkeiten sakraler Kunst von großer Schönheit und Vollkommenheit. Zur Ehre Gottes geschaffen, spiegeln sie die Kunstepochen vom Mittelalter bis zur Neuzeit wieder. Besonders faszinierend sind das berühmte Emailkästchen mit seinen 11.000 eingeschmolzenen Goldsternen und phantastischen Fabeltieren sowie das weltweit einzigartige Schmetterlingsreliquiar aus dem 14. Jahrhundert. Gehen Sie mit auf eine Reise durch die 1000-jährige Geschichte einer der berühmtesten mittelalterlichen Schatzkammern Europas!

Künstlergespräch mit Ilona Amann am Samstag, 18. Juni, um 18.45 Uhr

Das Objekt "Sein Mantel" ist zusammen mit einer Papierarbeit in der Franziskusnische zu sehen

Ilona Amanns Kunstwerk ist ein Mantel, gefertigt aus einem Patchwork aus Wollmousselineresten, bemalt und bestickt. Ihm gegenübergestellt ist die Papierarbeit „Ich umarme Dich und öffne Dir mein heiliges Zelt“ aus dem Jahr 2018. „Sein Mantel“ ist in gewissem Sinne eine „reale“ Darstellung dieses gestickten Mantels. Nachhaltig beeindruckt vom Licht der Kirche und wie der Mantel auf eine schöne Art seinen Platz in der Kirche einnimmt, wird die Künstlerin am Samstag, 18. Juni, um 18.45 Uhr in einem Künstlergespräch Bezug auf den Mantel im Kontext zur Kirche nehmen.

„Caritas“ 2022 - Ausstellung in der Kirche St. Josef in Neunburg vorm Wald ab 8. Juni 2022

„cor ad cor loquitur“
berühren, stützen und halten
In seinem Tun und Handeln Christus begegnen
Herz an Herz
                                      – Dominik Schleicher

Dominik Schleicher widmet sich in seinen Arbeiten christlichen Themen und setzt diese in bildhauerischen Werken sowohl im sakralen, als auch im privaten Bereich umsetzt. Das Gabelkreuz „Caritas“ stellt Schleicher unter das Motto des Heiligen Franz von Sales, einem französischen Bischof und geistlichen Autor: „cor ad cor loquitur“ – „das Herz spricht zum Herzen“.

2 unterschiedlich rote Farbflächen übereinander

In der Kirche Hl. Dreifaltigkeit in Regensburg sind bis zum 24. Juli zwei Bilder des Münchner Künstlers Manfred Mayerle ausgestellt.

Die großformatigen Bilder "o.T" und "Trias" beschäftigen sich mit Empfindungen und Gefühlen. Rote Farbflächen stehen aufeinander, grenzen sich ab und setzen sich mit Linien auseinander.

Im Rahmen des Kunstprojekts Da-Sein wurden die zwei Bilder zum Thema "Caritas" ausgewählt. Machen Sie sich selbst ein Bild und lassen Sie die Bilder auf sich wirken.

 Youtube

DomschatzAPP