0941 / 597-2530 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Obermünsterplatz 7 - 93047 Regensburg

Aktionsführung - MUSS LEIDER ENTFALLEN
Samstag, 9. November 2019, 15 Uhr

Sankt Martin

Warum in seinem Leben ein Mantel entscheidend war

Es ist ungefähr das Jahr 334 nach Christus, als an einem kalten Tag ein junger römischerSoldat namens Martin einem frierenden Bettler begegnet. Er nimmt sein Schwert, teilt seinen Mantel und schenkt die eine Hälfte dem Bettler. Einige Jahre später sollte Martin Bischof der französischen Stadt Tours (sprich „tuhr“) werden, obwohl er das selbst nicht wollte. Was schnatternde Gänse damit zu tun haben und was der heilige Martin noch erlebt hat, kann euch Catherine Hummel viel schöner erzählen, schließlich ist Tours ihre Heimatstadt! Entdeckt mit ihr auch, wo dieser edle Mann seit vielen, vielen Jahren im Regensburger Dom auf einem steinernen Pferd sitzt.

MIT: Catherine Hummel-Mitrécé
TREFFPUNKT: DOMPLATZ 5
ORT: Dom und document niedermünster
ALTEr: ca. 6 bis 12 Jahre
Dauer: rund 90 Minuten
KOSTEN: 3 € pro Teilnehmer, Erwachsene wie Kinder
Anmeldung im DOMPLATZ 5, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0941 597-1662

 

Sonntag, 17. November 2019, 14 Uhr

Makaber, makaber

Was Grabdenkmäler so alles erzählen…

Katakomben und Pyramiden haben wir hier in Regensburg nicht, dafür können wir aber mit Ossuarien, Reliquien und Grabmonumenten aufwarten! Wer bisher gedacht hat, Gräber gibt es nur auf dem Friedhof, der hat sich getäuscht. Im Inneren der sehr alten Kirche St. Emmeram zählt man sage und schreibe 48 Grabdenkmäler: darunter die Heiligengräberfür Wolfgang und Emmeram, 5Herrschergräber und ein besonders großes und eindrucksvolles eines Fürsten von Thurn und Taxis. Lasst uns herausfinden, wer diese Menschen waren, warum sie hier ihre letzte Ruhe fanden und wer sich diese aufwendigen und kostbaren Grabdenkmäler ausgedacht hat. Schaurig spannend wird es, die in Marmor und Stein gemeißelten Totenköpfe oder Stundengläser zu entdecken …

TREFFPUNKT: Emmeramsplatz, vor dem Portal
ORT: Kirche St. Emmeram
ALTEr: ab 10 Jahre
Dauer: rund 90 Minuten
KOSTEN: 3 € pro Teilnehmer, Erwachsene wie Kinder
Anmeldung im DOMPLATZ 5, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0941 597-1662

ABENDFÜHRUNG
Samstag, 23. November 2019, 17 Uhr

A wie Adler bis T wie Taube

Mit der Taschenlampe Tiere im Domschatz entdecken

In unserem Domschatz sind wunderbare Objekte aus Gold und Silber ausgestellt, die mit Edelsteinen und Perlen verziert sind. Aber auch viele unterschiedliche Tiere haben dort ihr Zuhause gefunden: Adler, Straußenvögel, Rehe, Hirsche, Pferde, Löwen, Hasen, Hunde, Stiere, Tauben, Lämmer und sogar Einhörner! Glaubt ihr nicht? Dann geht selbst im dunklen Domschatz mit euren Taschenlampen auf die Jagd! Ihr werdet erstaunt sein, was ihr noch alles entdecken könnt!
Bitte eigene Taschenlampen mitbringen!!

TREFFPUNKT: DOMPLATZ 5
ORT: Domschatz
ALTER: ca. 6 bis 10 Jahre
DAUER: rund 90 Minuten
KOSTEN: 3 € pro Teilnehmer, Erwachsene wie Kinder
Anmeldung im DOMPLATZ 5, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0941 597-1662

Samstag, 30. November 2019, 14 Uhr

Rettet das Nikolausfest!

Ein Mit-Mach-Märchen

Es war einmal ein Museum, in dem erzählte man wunderschöne Geschichten... Das ist kein Märchen, sondern die reine Wahrheit. Der Domschatz wird zum Schauplatz einer zauberhaften Nikolausgeschichte. Und ihr seid die Märchenregisseure, die im Domschatz alles entdecken, was zur Geschichte gehört, von den Hauptdarstellern bis zu den Requisiten. Anschließend wird sich der Heilige Nikolaus selbst für den guten Ausgang des Märchens bei euch bedanken. Bitte Taschenlampen mitbringen!

TREFFPUNKT: DOMPLATZ 5
ORT: Domschatz
ALTEr: ca. 5 bis 10 Jahre
Dauer: rund 75 Minuten
KOSTEN: 3 € pro Teilnehmer, Erwachsene wie Kinder
Anmeldung im DOMPLATZ 5, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0941 597-1662

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.