Museum Obermünster

Das Museum ist bei Sonderausstellungen geöffnet. 

Bis Anfang des 19. Jahrhunderts Ökonomietrakt des freien adeligen Damenstifts Obermünster beherbergen die historischen Räume heute Verwaltung, Depot und die Werkstätten der Kunstsammlungen des Bistums Regensburg sowie das Kinderatelier für museumspädagogische Aktionen.

Obermünster Reichsstift  

 

Fürstliche Residenz des Kayserlich Freyen Reichs Stiffts Ober-Münster, Kupferstich von 1753. Der rechte Trakt der ehemaligen Ökonomiegebäude beherbergt heute das Museum Obermünster.

 

Konzert im Museum Obermünster
Neben den Wechselausstellungen finden in den Räumen des Museums Obermünster wissenschaftliche Tagungen, Konzerte und Lesungen statt.

 

 

Für die Stichbogenfester im großen Ausstellungsraum wurden von verschiedenen Künstlern Glasfenster gearbeitet:

Tom Denny aus Dorset (GB) gestaltete 1988 ein Bild der seligen Königin Hemma (um 808-876).

weiter

Ein weiteres Bild, 1980 geschaffen von der Glasmalereiwerkstatt Frank, zeigt den Hl. Albertus Magnus (um 1200–1280), von 1260 bis 1262 Bischof von Regensburg.

weiter


Der Münchner Künstler Fritz Baumgartner (1929-2006) entwarf für das Museum Obermünster zwei Fenster mit den zeitgenössischen Darstellungen der beiden Bistumspatrone Wolfgang und Emmeram.

weiter


Publikationen über die Sammlungen

erscheinen in der Reihe "Kataloge und Schriften der Kunstsammlungen des Bistums Regensburg" und der neuen Reihe „Museumsschriften des Bistums Regensburg“ (siehe Museumsshop)

 

...............................................................................................
|
zurück |

Wissenswertes

Museum Obermünster
Emmeramsplatz 1
93047 Regensburg
Tel. 0941/597-2538 (Kasse)

Diözesanmuseen Verwaltung
Obermünsterplatz 7
93047 Regensburg
Telefon 0941 / 597-2530
Telefax 0941 / 597-2531


150 Jahre Kunstsammlungen
des Bistums Regensburg